Der BMW X1 kann komfortabel reisen und behände durch die Stadt wieseln. Dem breiten Einsatzspektrum stehen jedoch ein paar Schwachstellen gegenüber. Die wichtigsten Infos für Gebrauchtwagenkäufer aus dem AUTO BILD TÜV-Report!

BMW X1 – Gebrauchtwagen-Vorstellung

BMW X1 (Typ F48)

Bauzeit: 2015 bis 2022
Motoren: 115 PS (sDrive 16d) bis 231 PS (xDrive 25i/25d)
Preis: ab 14.000 Euro
Insassensicherheit (Euro-NCAP-Crashtest 2015): 5 Sterne
Das ist er: Plattformzwilling des Mini Countryman, also ebenfalls mit Quermotor, Vorderradantrieb und Dreizylinder – was dem einen oder anderen Markenfan ein Dorn im Auge ist. Dennoch: BMW hat mit ihm einen ausgewogenen Kompakt-SUV auf die Räder gestellt. Seine Stärke: Fast so viel Platz wie im X3, dazu viele moderne Assistenzsysteme wie die Staufunktion mit autonomem Abstandsregeltempomaten bis 65 km/h. Neue Dieselmotoren kamen mit dem 2019er-Facelift. Einen Plug-in-Hybrid gibt es seit 2020.
BMW X1 sDrive 18d
Bild: Toni Bader / AUTO BILD

Stärken und Probleme

Das kann er: Die markentypische Dynamik in Freizeit und Alltag bringen. Ein Komfortplus bringen die Automatikgetriebe mit sechs (ab 2017: Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe) oder acht Stufen; die stärkeren Motoren gibt es nur inVerbindung mit Allradantrieb. Feinfühlige Autofans beklagen die im Innenraum spürbaren Diesel vibrationen.
Das macht Ärger: Im AUTO BILDDauertest wenig, dafür gab’s eine 1–. Rückrufe betrafen unter anderem Brandgefahr wegen undichter Abgasrückführung, sich lösenden Rückleuchten, nicht richtig zündender oder sich entfaltender Airbags. Ferner abfallende Stecker am Doppelkupplungsgetriebe und der nötige Austausch defekter Mikrogasgeneratoren im Gurtstraffer.

BMW X1 (Typ E84)

Bauzeit: 2009 bis 2015
Motoren: 115 PS (16d) bis 258 PS (28i)
Preis: ab 6.500 Euro
Insassensicherheit (Euro-NCAP-Crashtest 2012): 5 Sterne
BMW X1 X-Drive 23d
Bild: Werk
Das ist er: Der erste Kompakt-SUV von BMW. Er ist zwölf Zentimeter kürzer als der X3, zudem etwas flacher. Dennoch bietet er vorn genügend Platz. Hinten fehlt es dagegen an Beinfreiheit, zudem ist der Kofferraum klein. Hinterradantrieb (sDrive) ist öfter zu finden als Allrad (xDrive).

Stärken und Probleme

Das kann e